Lebenszeichen

02 Juli 2019

Das halbe Jahr ist rum. Gut so. Um mal kurz auf den neuesten Stand zu bringen, weshalb ich mal wieder nicht dazu kam, hier etwas zu schreiben: Neben zahlreichen Konzerten im Winter und Frühjahr und diversen anderen Projekten haben sich einige private Baustellen aufgetan, die viel Zeit und Energie rauben. Dazu kommen gewisse berufliche Weichenstellungen, für die es Zeit ist und die Veränderungen mit sich bringen. Aber Veränderung ist ja prinzipiell immer gut, und das alles soll mich natürlich nicht davon abhalten, auch die nächsten anstehenden Aufgaben mit Elan und Freude anzugehen.
Apropos: Als Nächstes steht die Szeniale an, ein Festival der freien Künste in Gelsenkirchen, bei dem ich gleich in mehrfacher Hinsicht mitwirke. Vor allem spiele ich ein Set mit meinen eigenen Songs - mit Rockband! Ich freue mich sehr darauf, dass viele meiner auf der Gitarre entstandenen Lieder nun endlich mal so rockig klingen werden, wie ich sie im Kopf immer schon gehört habe. Überhaupt entdecke ich durch diese Arbeit, aber auch durch die Mixtape-Konzerte im Mai und mein kürzliches Solokonzert in Hamburg meine eigenen Sachen gerade wieder neu. Vielleicht verstärke ich meine Aktivitäten in dieser Richtung mal wieder - da hätte ich große Lust drauf. Wird auch mal wieder Zeit für ein neues Album... Auch mit unserem Musical "Nimmerwiedermehr" soll es weitergehen, wir planen eine CD-Aufnahme und prüfen Optionen, wie das Projekt generell weiterentwickelt werden kann. Neue Musicalkonzepte haben Dirk Schattner und ich natürlich ebenfalls in Planung... Ich will mich in Zukunft nach Möglichkeit wieder stärker auf meine eigene Musik konzentrieren. Die lief in den vergangenen Jahren nur nebenher, und das soll nicht so weitergehen. Zumal mich die vielen positiven Reaktionen, die ich in letzter Zeit sowohl auf meine Arbeiten für die Bühne als auch auf meine Solosongs erhalten habe, gerade sehr ermutigen und beflügeln. Das tut gut, gerade in Zeiten, wo sonst in vielen Bereichen nicht alles rund läuft. Danke dafür!

Auf ein Neues

09 Januar 2019

Auch in diesem Jahr werde ich vermutlich nicht dazu kommen, diesen Blog regelmäßiger zu pflegen, und auch in diesem Jahr werde ich mich diesbezüglich nicht selbst unter Druck setzen. Aber in Kürze ein kleiner Überblick über die Dinge, mit denen ich mich gerade beschäftige: Nachdem ich in den letzten Wochen des vergangenen Jahres unter Hochdruck eine Fülle an neuen Arrangements für das anstehende Konzert "When Musical Meets History" im Februar geschrieben habe, steht in den ersten Wochen des neuen Jahres erstmal die Vorbereitung auf verschiedene Liveauftritte im Vordergrund. Ganz oben auf der Liste steht da besagte große Konzertgala, die ich dirigieren werde, dicht gefolgt vom letzten Musical Tenors-Konzert der aktuellen Tour Ende Januar und dann auch schon bald der großen Tournee für Semmel Concerts im März. Und natürlich freue ich mich besonders auf mein Herzensprogramm "Merci Chérie", das wir dieses Jahr noch zweimal spielen dürfen.
Abgesehen davon passieren gerade im Hintergrund einige spannende Dinge bezüglich unseres Musicals "Nimmerwiedermehr", von denen ich hoffentlich zu gegebener Zeit berichten kann. Natürlich denken Dirk Schattner und ich auch schon wieder über neue Projekte nach - die schwierigste Entscheidung wird nun sein, welche der vielen Ideen wir als nächstes konkret angehen. Es bleibt spannend!

Blogarchiv

2019 / 2018 / 2017 / 2016 / 2015 / 2014
2013 / 2012 / 2011 / 2010 / 2009 / 2008