Ritter der Tafelrunde

Es war die Zeit der großen Träume und der großen Phantasien.
Wir konnten jeden Stern vom Himmel holen, dachten wir.
Wir wollten gegen jegliches Unrecht zu Felde ziehen.
Die Zukunft sollte uns gehör'n, wir hatten's im Gespür.
Die Ritter der Tafelrunde, das waren wir.

Du, der du das Leben liebst mit all seinen Seiten,
du lebst nicht für morgen, sondern für den Augenblick.
Du verstehst, zu schlichten, wenn sich and're streiten,
du willst niemand anführ'n, du willst niemand leiten,
du und deine Freundin, ihr habt es gefunden, das Glück.

Und du, die du sein Leben schon bereicherst seit Jahren,
du bist unbeirrbar auf dem Weg zu deinem Ziel.
Du verstehst, den Traum im Herzen zu bewahren,
bist wie eine Löwin, mutig in Gefahren.
Freundschaft ist dir alles, nicht nur, wie für and're, ein Spiel.

Es war die Zeit der großen Freuden und unglaublichen Geschichten.
Wir standen alles durch, gemeinsam stark, gemeinsam frei.
Wir wollten nie zu Kreuze kriechen, wollten nie verzichten,
wir trotzten allen Wettern, allen Stürmen täglich neu.
Wir Ritter der Tafelrunde, wir war'n uns treu.

Du, der das Vertrauen hat, an Gott noch zu glauben,
der du aufstehst gegen Haß und Ungerechtigkeit,
wenn auch manchmal Zweifel in dein Herz sich schrauben,
laß dich niemals deiner Zuversicht berauben.
Wenn du ihn einst findest, deinen Gral, dann sag' mir Bescheid.

Dann du, der jeden Wettstreit stets versucht, zu gewinnen,
freiwillig im Elfenbeinturm bist du inhaftiert,
isolierst dich, und der Schlüssel steckt von innen.
Manchmal wünscht' ich mir, wir könnten neu beginnen.
Wüßt' ich dir zu helfen, glaube mir, ich hätt' es probiert.

Es war doch uns're Zeit und uns're Welt, was ist da schiefgegangen?
Die Zeit nochmal zurückzudreh'n, was gäb' ich nicht dafür!
Erst jetzt erkenn' ich, uns're Zukunft hat nie angefangen.
Und doch, die beste Zeit in uns'rem Leben hatten wir
als Ritter der Tafelrunde. Danke, ihr vier!

Und ich stand mittendrin,
ihr wart für mich ein Neubeginn.
Ihr gabt den Worten Freundschaft und Vertrauen einen Sinn.
Ich bin stolz d'rauf, euch zu kennen
und mich euren Freund zu nennen.
Könnten wir nur einmal noch die Realität über den Haufen rennen...
Die Zeit hat uns gelehrt, die Träume waren nichts als Illusionen.
Und doch, das Ideal lebt weiter, darauf unser Wort,
wenn manchmal auch in uns Enttäuschung und Selbstzweifel wohnen.
Vielleicht ist doch das Reich der Phantasie der beste Ort.
Ihr Ritter der Tafelrunde - jetzt und für immer lebt ihr dort.

Text & Musik: Mario Stork © 2002 by Mario Stork